Die Reise geht weiter.


Hier eine Information der Touratech AG in Niedereschach zu aktuellen Situation des Unternehmens in Deutschland.

Liebe Touratech-Kunden,

Krisen sind dazu da, überwunden zu werden, zu lernen und gestärkt daraus hervorzugehen. Und das passiert gerade bei der Touratech AG. Der Geschäftsbetrieb – und das ist das Wichtigste für Sie, liebe Kunden –  wird jedoch unverändert fortgeführt.

Da die Produktion am Standort Niedereschach mit Hochdruck weiterläuft, können unsere Kunden weiterhin auf die bewährte Touratech-Qualität vertrauen. Alle Bestellungen werden ganz normal bearbeitet und versandt, damit der Traum vom Abenteuer auf zwei Rädern wahr wird. In rund 27 Jahren ist die Touratech AG in Niederschach weltweit zum Inbegriff für hochwertige Produkte und zum verlässlichen Partner rund ums Thema Motorradreisen geworden. Und das soll auch in Zukunft so bleiben.

Der am 10. August 2017 von der Touratech AG in Niedereschach gestellte Insolvenzantrag ist daher eine Chance, die begonnene Restrukturierung umzusetzen und Möglichkeiten zu entwickeln, um das Unternehmen auf eine gesunde finanzielle und wirtschaftliche Basis zu stellen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun bestellt.
Die weltweiten Touratech-Distributoren sind als eigenständige Firmen von der aktuellen Entwicklung nicht betroffen.

Ursachen der Insolvenz sind die verspätete Umsetzung des Neubaus und die damit verbundenen Schwierigkeiten seitens Logistik und Fertigung sowie die in erheblichem Umfang entstandenen Produktions- und Lieferausfälle.

Doch die Reise geht weiter – zielstrebiger, engagierter und effizienter als je zuvor. Daran arbeiten wir gemeinsam.

Die Touratech AG

Kategorie: News Schweiz (deutsch)